Bücherliste FVE

In der Bücherliste werden wir unseren Bestand an Fotobüchern nach und nach ergänzen. Wenn sie ein Buch ausleihen wollen, genügt eine Email an mich: wilhelm.kleinoeder@w14r.de. Ich ersetzte dann den Namen in der Tabelle mit mit dem derzeitigen Ausleiher. Der Versand erfolgt über die Hauspost oder in Absprache direkt (für nicht Siemens MA). Bei Nachfrage eines neuen Lesers kann die Weitergabe an den diesen dann direkt erfolgen oder es erfolgt eine Rückgabe an mich.

Damit die Tabelle übersichtlicher wird, können sie mit dem Buttom „Show/hide columns“ einzelne Spalten ausblenden.

TitelAutorVerlag/JahrBeschreibungAusleihe an:Datum AusleiheTagsInv. Nr.
TitelAutorVerlagBeschreibungAusleihe an:Datum Ausleihe
Sehen - Gestalten und FotografierenErnst A. Weberde Gruyter
1979
"Sehen, Gestalten und Fotografieren" hilft in knapper und verständlicher Form, Bilder (in schwarzweiss und Farbe) inhaltlich und formal besser zu gestalten. Es führt durch eine systematischen Schulung des Sehens zu bewusstem Erkennen und Können. Der Bildanalyse fällt hierbei die grösste Bedeutung zu. Das Erlernen der Analysetechnik schärft das Beurteilungsvermögen für Motive und fördert die Selbstverwirklichung durch bessere eigene Aufnahmen. 60 Übungsaufgaben ermöglichen es dem Leser, die neu erworbenen Kenntnisse durch aktives Mitarbeiten zu vertiefen und eine Erfolgskontrolle, die den eigenen Fortschritt erkennen lässt, durchzuführen. Neben diesem, ausschliesslich der Bildgestaltung gewidmeten Band, erschien von dem Autor auch das Standardlehrwerk der angewandten Fotografie, das "Fotopraktikum".wilhelm2013-11-27Bildgestaltung, Bildanalyse, Grundlagen578
610
Fotografie -
Das Schöne als Ziel
Ewald StarkFalken Verlag
1982
Das Schöne als Ziel. Zur Ästhetik und Psychologie der visuellen Wahrnehmung. Mit zahlreichen, z.T. ganzseitigen farbigen Abbildungen, Glossar, Register und Bibliographie. wilhelm2013-11-27Foto, Psychologie, Wahrnehmung, Glück, Schönheit613
Glanz und Elend des KörpersAustellungskatalog Freiburg (Schweiz)Bentelli
1988
Das 20. Jahrhundert begeistert sich für den Körper, studiert ihn ohne Unterlass und will ihn von allen möglichen Zwängen befreien, vor allem aber von seiner Unterlegenheit gegenüber der Seele.
Die Fotografie ist das ideale Medium, um diese großen Veränderungen widerzuspiegeln. Seit dem Ende der sechziger Jahre kann man eine vollkommene Erneuerung der Darstellung des Körpers erkennen, an denen sich die zeitgenössischen Umwälzungen abzeichnen. Er ist nicht mehr nur ein plastisches Objekt; er ist auch der Seinsvektor auf der Welt mit seinen Befriedigungen und seinen Frustrationen, die er erleben läßt oder von denen er gekennzeichnet ist. Das Spektrum von "Glanz und Elend des Körpers" reicht vom ästhetischen Akt über Reportagefotografie bis hin zu inszenierten Bildern.
wilhelm2013-11-27Akt, Körper, Color und SW641
Trienale International Photographie, TIP 88 FribourgAustellungskatalog Freiburg (Schweiz)Museum für Kunst und Geschichte
1988
Auszug aus dem Katalog: ... Es schienen mir jene Photos zu fehlen, die Bruchteile einer Sekunde festhalten, haarscharf die Zeit aufschlitzen, ihr jenen einzigartigen Moment abluchsen, den nur die Photographie benennen kann. Sonnenuntergänge, Blumen und Blüten sind gewiß schön, doch diese Schönheit kann auch die Malerei vermitteln. Das Abenteuer des winzigen Augenblicks aber gehört allein der Kamera.
In diesem Bildband habe ich Fotos entdeckt, die heute großformatig die Wände an einem Flughafen verschönern (war es NBG, FRA, ...).
wilhelm2013-12-02Ausstellung, Katalog Color und SW, 643
Selections 4, The International Polaroid CollectionMark Haworth-Booth, CuratorVictoria & Albert Museum London - EnglandDie Buchreihe Selections repräsentiert mit diesem Band nunmehr ein ganzes Jahrzehnt künstlerischer Fotografie mit Polaroid Kameras und Filmen. Meiner Meinung nach ist Selections 4 die bisher eindrucksvollste Dokumentation. Das soll kein Eigenlob für den Kurator der AUsstellung sein, sondern vielmehr eine Anerkennung für die Polaroid Fotografie in den letzten 10 Jahren. ...wilhelm2013-12-02Ausstellung, Katalog Color und SW, 644
Mädchen wie StillebenKarin Székessy
Photoedition 11
Verlag Photographie
1988
... Viele Aufnahmen von Karin Székessy sind in der eigenen Wohnung entstanden, die sie mit ihrem Ehemann Paul WUnderlich und ihrer Tochter Laura teilt. Viele Requisiten aus ihren Foros sind Gebrauchs- und Schmuckgegenstände des eigenen Hausstandes, und auf vielen Aufnahmen von Karin Székessy sind außerdem Kunstwerke von Paul Wunderlich mit abgebildet. Auf diese Art und Weise schließt Karin Székessy Momente gelebten Lebens in ihre Fotografien ein, und sie gestattet dies auch ihren Modellen: KarinSzékessys Frauengestalten irritiren mitunter, weil sie eben nicht bis ins letzte Detail durchgestaltet sind, sondern zu erkennen geben, dass es sich bei den Abgebildeten um tatsächlich existierende Personen handelt. Karin Székessys Modelle dürfen ihr Alltagsgesicht behalten, sie müssen sich keiner kosmetischen Verwandlung unterziehen, die aus ihrer Erscheinung ein Abbild des jeweils herrschenden Frauenideals macht.wilhelm2013-12-02Akt, Portait, Mädchen Stilleben, Color und SW645
Blumen
Aus der International Polaroid Collection
Herausgeber:
Martina Mettner
Edition Photoblätter Umschau
1988
Dieser außergewöhnliche Bildband versammelt erstmals die schönsten Blumenmotive aus der International Polaroid Collection, die mit der größten transportablen Sofortbildkamera von 21 bedeutenden Photographen aufgenommen wurden.wilhelm2013-12-02Stilleben, Blumen, Körper646
Körper -
Photgraphien aus der International Polaroid Collection
Herausgeber:
Martina Mettner
Edition Photoblätter Umschau
1988
Dieser außergewöhnliche Bildband versammelt erstmals die schönsten Körperstudien aus der International Polaroid Collection, die mit der größten transportablen Sofortbildkamera von elf bedeutenden Photographen aufgenommen wurden.wilhelm2013-11-27Akt, Körper, Polaroid647
PortaitsPeter WeiermairEdition Stemmle
1989
Kein Genre ist den traditionellen Medien der bildenden Kunst - Zeichnung, Malerei und Skulptur - so entschiede und vollkommen von der Photographie abspenstig gemacht worden wie das Portrait. Von der repräsentativen Funktion bis hin zur intimen Inszenierung ist die Photographie das Medium geworden, das alle Funktionen des überkommenen Portraits auf sich vereint hat. Portrait als Auftrag oder selbstgestelltes Thema, als möglichst objektive Darstellung, idealisierende Wiedergabe und Deutung, als Projektion des Photographierenden, als psychologisierende Studie und AUsdruck gesellschaftlicher Beziehungen, als exibitionistische Inszenierung wie auch als Ausdruck der Akzeptanz des anderen, als Soiel von Distanz und Nähe wird in dieser Auswahl von 23 Photographen aus Europa, Amerika, Australien und Japan deutlich, die zu Recht den Anspruch erheben darf, eine aktuelle Anthologie der zeitgenössischen Portaitphotographie zu sein.wilhelm2013-12-02Ausstellung, Katalog Color und SW, Portrait651
Photographien - Photographs - PhotographiesErnestine RubenEdition Stemle
1989
Menschliche Formen sind überall...Menschliche Gefühle sind überall...Objekte sind von menschlichen Formen und Gefühlen behaftet...allem was ich sehe und tue, kann ich die Menschlichkeit nicht entziehenh sind Objekte einfach nicht leblose, materielle, gefühllose Dinge.wilhelm2013-11-27Akt, Gestaltung, Form, Körper,SW655
NudesLee FriedlanderPantheon Books - New York
1981
The nude lies at the center of Western art. From the beginning of photography it has attracted photographers, many of whom have imitated the forms and postures portrayed by painters. There are few moments when a photographer has abondoned derivative styles and allowed the viewer to see the body in a completely new manner. This occurred in America in the work of Edward Weston and in Britain in the work of Bill Brandt. It now occurres in the work of Lee Friedlander.wilhelm2013-11-27Akt, Körper, Form, SW656
Weston
Drei Generationen amerikanischer Fotografie
Thomas BuchsteinerEdition Stemle
1981
... Eine Ausstellung und ein Buch aber, die nicht nur den bedeutenden Fotografen Edward Weston repräsentativ würdigen, sondern auch eine so spannungsvolle Kombination mit den Fotografien seines Sohnes Cole und Enkels Kim zeigen, gab es noch nie im deutschsprachigen Raum.wilhelm2013-12-02Akt, Natur, Stilleben659
Portaits
Bilder aus Europa und Amerika
Helmut NewtonSchirmer-Mosel
1990
Der vorliegende Band versammelt erstmals die Portraitphotographien von Helmut Newton, der, 1920 in Berlin geboren, heute in Monte Carlo und Los Angeles lebt und seit mehr als zwei Jahrzehnten für seine erotischen Photographien weltberümt ist.
Helmut Newton realisierte seine prachtvolle Portraitkollektion der beautiful people aus der internationalen Welt des Films, der Künste, des Luxus und der Moden ab 1974 als Auftragsarbeiten für große Magazine wie Vogue, Vanity Fair, Harper's Bazaar, aber auch für elitäre Kunstzeitschriften wie Egoiste und Wolkenkratzer. ...
wilhelm2013-12-02Akt, Portrait, Körper 660
IcelandEliot PorterA Bulfinch Press Book, Little Brown and Company
ohne Jahr
"Iceland processes a primordial quality, something akin to what might be seen by a time traveler to an earlier, formative age of the earth." Thus writes Jonathan Porter, chronicling his journey though that otherwordly land with his father, master Photographer Eliot Porter. Their expedition is reflected in this stunning collection of color photographs, most of which have never been published. ...wilhelm2013-12-02Landschaft, Color663
Bettina Rheims
Female Trouble
Herausgeber:
Gina Kehayoff
Schirmer/Mosel
1991
Bettina Rheims, 1992 in Paris geboren, ist zur Zeit eine der gefragtesten Photographinnen Frankreichs. Aufsehen erregt sie seit Anfang der achtziger Jahre vor allem mit ungewöhnlichen Portraits und Aktaufnahmen von Frauen. Filmstars, Schauspielerinnen und Künstlerinnen, Models, Freundinnen, Akrobatinnen und nakttänzerinnen auf Jahrmärkten - berühmte, prominente und unbekannte Frauen standen ihr in den letzten zehn Jahren Modell. Eine Auswahl von rund hundert Photographien - brillante STudien, zum größten Teil in Schwarzweiß, der von ihr bevorzugten und subtil beherrschten Technik - wird hier erstmals in Buchform vorgestellt.wilhelm2013-12-02Akt, Portrait, Körper 667
Meine große FotoschuleJohn HedgecoeKaleidoskp Buch
1997
Um gute Fotos zu machen, braucht man sich nicht unbedingt eine teure Kamera und ein ganzes Arsenal an Zusatzgeräten zu kaufen. Entscheidend ist vielmehr, wie der Fotograf seine Umwelt sieht, uaf bestimmte Themen oder Motive reagiert und die verschiedenen technischen und gestalterischen Möglichkeiten nutzt, die ihm zur Verfügung stehen. wilhelm2013-12-02Fotoschule678
Fränkische BilderlandschaftErich GuttenbergerVerlag Nürnberger Presse
1995
Guttenbergers brillante Fotografien laden ein zu einer virtuellen Wanderung. Sie führt uns nicht selten an weniger bekannte Orte Frankens und der Oberpfalz, zeigt unsaber auch so manches vertraute Motiv. Stets jedoch überrascht uns der Fotograf durch ungewöhnliche Bildwinkel, fesselt und verzaubert durch erstaunliche Perspektiven. Und so gleicht diese Wanderung, die begleitet wird von Texten des Journalisten Michael Becker, auch einer Entdeckungsreise durch die Landschaften unserer Heimat.wilhelm2013-12-02Bildband, Landschaft, Natur679
Franken mit anderen Augen sehenGunther und Ingrid HartwichGenniges Verlag
1997
Seit Jahr und Tag erwandern Gunther und Ingrid Hartwich ihre fränkische Heimat, vom Main und den Weinbergen bis hinunter zur Altmühl und zum Jura. Immer dabei: ihre Kleinbildkamera.
Jetzt haben sie aus tausenden von Bildern ihre besten Natur- und Landschaftsaufnahmen zusammengestellt. So entstand ein Bildband, der den Blick öffnet für die Schönheit und Vilefalt der fränkischen Landschaft, den Blick auch für die Natur in den Jahreszeiten mit ihren so unterschiedlichen Stimmungen. Bäume und Blüten, Äcker und Wiesen, Wasser und Stein, Licht und Schatten und die Nuancen der Farben - immer zeigen uns die Fotografen, dass es sich lohnt zu verweilen und genauer hinzuschauen.
wilhelm2013-12-02Bildband, Landschaft, Natur680
Out of Focus statt Autofocus
Fototrends der 90er Jahre
Manfred ZollerAugustus Verlag
1997
Schluß mit stillgestanden. Jetzt werden steife Fotoposen entkrampft. Fotografie muß schließlich wieder Spaß machen. Die junge Fotografengeneration der 90er Jahre ist in euphorischer Aufbruchstimmung. Ihre Bilder sind unscharf, schrill und überraschen mit verwaschenen Farben. Fotografiert wird spontan mit geringem technischen Aufwand und bewußter Rebellion gegen alte Bildgestaltungsregeln. Der Trend geht vom Atofocus zum "Out of Focus".wilhelm2013-12-02Bildband, Experimentell687
ReisefotografieMichael BusselleLaterna Magica
1997
Jeder hat seine Lieblingsthemen in der Fotografie; dennoch sollte man aber unterschiedlichste Motive aufnehmen, um alle Eindrücke einer Reise festzuhalten. Macht man Fotos zu den in diesen Kapiteln vorgestellten Themen, erhält man eine Bildersammlung, die umfassend den Charakter und die Stimmung eines Ortes wiedergibt.wilhelm2013-12-02Fotoschule, Reisefotografie691
Fotografieren bei wenig LichtDavid DoyleLaterna Magica
2000
In der Fotografie stößt man immer wieder auf Situationen, in denen das Motiv oder das Umfeld ideal, die Beleuchtung aber ungünstig ist. Blitzlicht würde den visuellen Effekt zerstören und bei Portaitaufnahmen zu einer zu hellen Farbwiedergabe führen. Unter solchen Bedingungen muss der Fotograf das vorhandene Licht - so schwach es auch sein mag - zu seinem Vorteil nutzen. Die nachfolgenden Fotos zeigen, dass auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen durchaus Chancen auf eine faszinierende Aufnahme bestehen.wilhelm2013-12-02Fotoschule702
Das Foto
Bildaufbau und Farbdesign
Harald ManteVerlag Photographie
2000
Basierend auf den beiden Erfolgsbüchern "Bildaufbau" und "Farbdesign" sowie der beliebten Serie "Mante Classic" in der Zeitschrift Photographie, bringt Mante seine Bildersprache und seine anerkannte Lehrmethode zum systematischen erlernen der Bildgestaltung auf den aktuellen Stand. Harald Mante "Das Foto" - Bildaufbau und Farbdesign ist:
- Schule des Sehens
- Basis durchdachter Gestaltung
- Grundlage gekonnter Umsetzung eigener Kreativität
- der Toptitel für die Ausbildung von Fotografen und jeden, der sich mit Bildgestaltung erfolgreich auseinandersetzen möchte
wilhelm2013-12-02Fotoschule, Farbenlehre, Farbdesign, Gestaltung706
Die Kunst der LandschaftsfotografieChris CoeAugustus
2000
In diesem Buch weißt Chris Coe den Weg zu einmaligen Landschaftsaufnahmen. Er zeigt, dass die Beherrschung der Technik zwar wichtig ist, die gekonnte Bildgestaltung aber das A und O. Der Umgang mit natürlichem Licht stellt viele Herausforderungen dar, eröffnet aber auch viele Möglichkeiten fpr kreative Fotografie.
Mit einer Fülle an praktischen, gut nachvollziehbaren Hinweisen sowie vielen Beispielen aus der Praxis bietet diese Buch einen zuverlässigen Leitfaden für die Landschaftsfotografie mit der Kleinbildkamera.
wilhelm2013-12-02Fotoschule, Landschaft708
wilhelm2013-12-02

Die Tabelle „Bücher FVE“ wurde zuletzt am 2013-12-05 22:37:25 modifiziert von „Wilhelm Kleinöder„.