Einführung unserer neuen Studioblitzanlage

„Der Vereinsabend vom 23. Januar 2018 wurde ein besonderer Abend. Wilfried Kamm von der Firma Foto-Brenner kam aus Weiden angereist um uns unsere neue Lichtanlage zu erklären, dazu hatten wir zwei Models eingeladen um das gleich in die Praxis umzusetzen. An dieser Stelle auch gleich ein ganz herzliches Dankeschön an Bena und Marion!

Die Fotogruppe war mit 15 Mitgliedern an diesem Abend vertreten, alle hatten sehr viel Spaß mit den mitgebrachten Kameras gleich das neue Licht und die Funk gesteuerten Blitze zu testen.

Nach einer Einleitung und grundsätzlichen Erklärungen zu Lichtsetzung schritt Wilfried zur Tat. Mit zwei großen Lichtschirmen wird ein so genanntes Zangenlicht aufgebaut welches besonders stark die Gesichter modelliert. Dann arbeiten alle Fotografen abwechselnd mit den Modells. Wilfried Kamm konnte bei jeder Einstellungsfrage der unterschiedlichsten Kameras mit Rat und Tat helfen, ohne Ihn wären einige Kollegen ohne Bilder nach Hause gegangen. Weitere Lichtsituationen wurden mit den drei Blitzköpfen ausprobiert und kurz vor 23:00 war die  Veranstaltung zu Ende.

Ein rund um gelungener Abend, welcher wohl viele Fotografen motivieren wird es wieder mit der Studiofotografie zu versuchen.

2 Gedanken über “Einführung unserer neuen Studioblitzanlage

  1. Christian H

    Stimmt war ein Klasse Abend mit netten Models. Wir werden das definitiv in irgendeiner Form wiederholen… Hoffe auch dann mit entsprechender Resonanz, denn unsere neue Blitzanlage ist nicht dazu gedacht im Keller zu verstauben.

  2. Sylvio Kosse

    Die Blitzanlage sollte wirklich nicht im Keller „einstauben“. Allerdings ist sie auch geeignet, andere Dinge als Menschen ins richtige Licht zu setzen. Anregungen dazu konnte man sich am letzten Wochenende in Eckental holen – https://www.fotoclub-eckental.de. Wir sollten durchaus etwas mit Gläsern, Schrauben und Buntstiften experimentieren. Der Vorteil: kein Vertrag für die Veröffentlichung der Bilder ist nötig 🙂 .

Schreibe einen Kommentar