Eisige Zapfen in der Schwarzachschlucht

Nicht nur im Sommer bietet die nähere Umgebung vielfältige Möglichkeiten für fotografische Herausforderungen. Im Winter, insbesondere wenn die Temperaturen nur einige Tage unter Null Grad liegen, gibt es vergängliche Formationen und Motive – eisige Zapfen! In der Schwarzachschlucht so gesehen und erkundet am ersten nicht mehr ganz so frostigen März-Wochenende.

Neben teilweise bizarren Eisformationen, wunderschönen Gesteinsformationen und einladenden Buchten (OK, eher im Sommer 🙂 ) gab es auch lost-places zu entdecken. Diese musste man allerdings etwas suchen. Es empfiehlt sich, eine Taschenlampe dabei zu haben. Die fake-Lampe vom Handy eignet sich nicht wirklich.

Von fotografischer Seite waren die wechselnden Lichtverhältnisse – Sonne, schattige Höhlen – zu bewältigen.

In der wärmeren Jahreszeit ist die Schwarzachschlucht für weitere fotografische Ausflüge ganz sicher lohnenswert, auch für Shootings in den Höhlen und Buchten der Schwarzach.

Sylvio

Ein Gedanke zu “Eisige Zapfen in der Schwarzachschlucht

Schreibe einen Kommentar