Waldspaziergang

Der März hat uns ja schon mit vielen warmen Tagen verwöhnt, aber wenn man das immer nur durch die Bürofenster beobachten kann ist das manchmal frustrierend. So habe ich mir für heute Vormittag vorgenommen mit der Kamera durch die Brucker Lache zu streifen. Ich kannte ja meine Orte mit den Märzenbechern und den Buschwindröschen schon vom letzten Jahr. Die Märzenbecher waren bis auf wenige Blüten bereits alle verblüht. Einige Blütenkelche konnte ich aber gerade noch rechtzeitig einfangen. Auch die Anemonen waren bereits in voller Blüte und bedeckten den gesamten Waldboden wie ein Teppich. Trotz Stativ lassen sich die luftigen Blüten schwer einfangen, das sie sich ständig im Wind bewegen.

Was man den Bildern wahrscheinlich erst auf den zweiten Blick ansieht, ist die bei einigen Bildern benutzte Technik der „Stacked Photography“. Dabei werden mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichem Abstand zwischen Objekt und Objektiv gemacht um so alle Schärfeebenen zu erfassen. In Photoshop werden die Bilder dann gestapelt und ergeben so ein Foto mit besonders großem Tiefeschärfenbereich. Auf meiner Seite „Meine Art zu sehen“ habe ich einige der Bilder in hoher Auflösung hinterlegt (was hier leider nicht so einfach geht).

Ein Gedanke zu “Waldspaziergang

Schreibe einen Kommentar