Sonne und Wolken

Wir haben wieder einmal ein Wochenende genutzt um ein wenig Wandern und Radfahren zu gehen. Keine Frage, selbstverständlich ist auch die Kamera immer mit dabei. Der Wetterbericht hat versprochen, dass es auch nicht Regnen soll, aber die Regenjacke war trotzdem im Rucksack (und das war auch gut so). Für die ca. 15 km des Brauereien-Wanderweges muss man naturgemäß ein Zeitpolster für die Einkehrrunden einplanen und so hat sich die Wanderung vom Vormittag bis zum späten Nachmittag hingezogen. Was wir nicht zu Gesicht bekommen haben, war die Sonne am Himmel. Dafür wurden wir aber von den Sonnenblumen am Boden begrüßt, die ein Maisfeld umringten. Der Himmel zeigten sich an diesem Tag von seiner ganz besonders dramatischen Art. Wolken verfolgten uns bereits beim Start der Tour und sorgten am Ende sogar noch dafür, dass wir die Regenjacken doch nicht umsonst mitgenommen haben.

Am Tag darauf ging es mit dem Rad hinaus. Die Wolken waren auch am Sonntag trübe gestimmt aber der Regenschauer hat sich glücklicherweise die Mittagspause ausgesucht, die wir in der Gaststätte verbrachten. Erst wieder auf der Heimfahrt mussten wir wieder die Regenjacken auspacken, was aber nicht besonders schlimm war.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: