„Gewittermännchen“ am Abendhimmel

Gestern Abend zogen an Erlangen einige Gewitter vorbei. Aus heutiger Sicht waren es wohl die Vorboten des Starkregens am Sonntagmorgen, der eine Vielzahl von Schäden in Erlangen hinterlassen hat.
Da die Möglichkeit, Gewitter zu fotografieren nicht wirklich planbar ist, habe ich die Chance genutzt.

Schwierigkeit eins: welche Brennweite wird erfolgreiche Gewitterfotos ermöglichen? Gestartet habe ich mit 50 mm, manuelle Fokussierung und Ausrichtung auf das nächste Gewitter 🙂 .
Erfahrung eins: das nächste Gewitter ist fast immer in einer Richtung, auf die die Kamera nicht ausgerichtet ist. Also Objektivtausch, ein Ultraweitwinkel erhöht die Chance, das nächste Gewitter zu erwischen.

Schwierigkeit zwei: wie lange ist die Belichtung zu wählen? Ein Belichtung von mehreren Sekunden hilft sicher, dass sich die Blitze vom dunklen Hintergrund abheben und gut zu sehen sind.
Erfahrung zwei: eine zu lange Belichtung resultiert in einem zu hellen Hintergrund und folgen mehrere Blitze hintereinander, ergibt sich ein schönes helles Foto – fast wie an einem Sonnentag 🙂 .

Schwierigkeit drei: wann ist auszulösen? Hier kann man entweder auf lichtempfindliche Zusatzmodule zur Auslösung setzen oder manuell über Fernauslöser. Im ersteren Fall braucht man etwas Erfahrung zur Einstellung der Lichtempfindlichkeit. Im zweiten Fall wird entspannt bei einem Erfrischungsgetränk ausgelöst.
Erfahrung drei: nicht zu viel Zeit zur Nachkontrolle der Belichtung nutzen. Der nächste Blitz kommt schneller als erwartet 🙂 .

Die Ergebnisse seht selbst. Auf einigen Fotos sind sogar „Gewittermännchen“ zu erkennen. Der große Blitzableiter im Vordergrund kam zum Glück nicht zum Einsatz 🙂 .

2 Gedanken über “„Gewittermännchen“ am Abendhimmel

  1. Five-Birds

    Schöne Bilder Silvio. Das Gewitter war schon recht nett anzuschauen und auch ich habe vom heimischen Balkon aus das Unwetter photographiert (stelle die Bilder auch mal online).

    Ich hatte eine Kombination aus selbstauslöser (MIOPS) und Langzeitbelichtung im Einsatz, habe da auch viel rumexperimentiert. Für das nächste Gewitter kann ich http://de.blitzortung.org/live_lightning_maps.php?map=16 empfehlen. Live-Blitzeinschläge zum bestimmen der Route.

  2. Pingback: Gewitter – ein Naturschauspiel – Foto und Videokreis Erlangen

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: