Makros aus dem Erlanger Aromagarten

Am 24. Okt 2013 war herrliches Wetter und so habe ich mich in den nahe gelegenen Erlanger Aromagarten begeben, um mit meinem Canon 100mm Makro und Einbeinstativ die noch letzten bunten Gewächse abzulichten.
Wie Ihr seht ist es gar nicht so einfach etwas „Leben“ in die Pflanzen zu bekommen, ich warte auf Eure Makros im Herbst………

2 Gedanken über “Makros aus dem Erlanger Aromagarten

  1. stefan-s

    Hallo Othmar,
    bin wie immer neidisch auf deine Bilder und all deine Foto-Aktionen der letzten Zeit 🙂
    Was die Bienen-Bilder angeht. Faszinierend wie scharf mit dem Makro die Blütenhäärchen an den Stängeln rüberkommen. War das ausschließlich Tageslicht oder hast du hier noch irgendwie beim Fotografieren aus Kamera-Richtung aufgehellt (ich rede nicht vom Photoshop/Lightroom)?

    Bei der Vielzahl deiner hochgeladenen Bilder zum gleichen Sujet ist es nicht einfach hier einen eindeutigen Favoriten zu küren. Die Fotos, auf denen die Facettenaugen der Biene nicht ganz scharf sind, würde ich allerdings aus der Galerie rausnehmen (aber vielleicht willst du ja auch genau dadurch zu Diskussionen/Kritiken anregen… wer weiß).

    😉
    Stefan

  2. guenter.haefele

    Hallo Othmar,

    Glückwunsch zu diesen einmaligen Makroaufnahmen, die mich wahrlich begeistert haben. An Schärfe und Zoom kaum zu überbieten. Dass die Flügel der einen Biene mehrfach erscheinen, scheint wohl an der Belichtungszeit zu liegen. Was hast Du dabei belichtet?

    Du bist unser eifrigster Verfasser von Beiträgen. Dafür gehört Dir eigentlich die Beitragskrone. Freue mich immer wieder über Deine Kreativität und Arbeitseinsatz. Weiter so.

    Gruß
    Günter

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: