Die ewige Anbetung in Pottenstein 2014

Jedes Jahr am 5. und 6.Januar begeht die Pfarrgemeinde Pottenstein ihre ewige Anbetung – zwei Tage des „immerwährenden Gebetes“ in der Stadtpfarrkirche St.Bartholomäus.
Am 6.Januar um 17 Uhr findet die ewige Anbetung ihren feierlichen Abschluss mit der Lichterprozession (Abbrennen der Bergfeuer).

Für mich als Fotografen ist es eine besondere Herausforderung weil es um 17:00 schon dunkel ist, der Himmel hat zwar noch Rest-Bläue aber es ist trotzdem schon finster. Das bedeutet, das ich die ISO Zahl auf Höchstwert 6400 hochdrehe und mit meinem Einbein-Stativ bei Blende 6,3 bis zu 1/6 sec belichte. Bei dieser langer Verschlusszeit kann man natürlich kein Züngeln von Feuer oder ein Einfrieren von Rauch mehr darstellen.
Deshalb sollen die Bilder hautsächlich eine Stimmung die diesem Tal wiedergeben, um sich auf das nächste Jahr, vielleicht an einem anderen Standort und vielleicht auch mit Zeitraffer-Fotografie diese ewige Anbetung einzufangen. Eine Herausforderung ist es auf jeden Fall!

2 Gedanken über “Die ewige Anbetung in Pottenstein 2014

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: