Räuber am 1. Weihnachtsfeiertag auf der Terrasse erwischt

Also es war so…
Ich hab’s mit dem 100-400mm mit meiner EOS 7D auf 3 Meter Entfernung durch das Fenster mit Einbeinstativ aufgenommen.
Ich glaube, er hat die „Überreste“ wieder im Garten deponiert!

2 Gedanken über “Räuber am 1. Weihnachtsfeiertag auf der Terrasse erwischt

  1. Wilhelm Kleinöder

    Der Titel weckt natürlich Assoziationen und macht damit neugierig. Auch wenn man im ersten Augenblick etwas anderes erwartet, wird man vom Ergebnis doch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, hier wird mit wenigen technischen Angaben gezeigt, was man mit dieser Ausrüstung für eine Qualität erreichen kann. Eine ruhige Hand ist notwendig und ein sanfter Druck auf den Auslöser um die Kamera mit diesem langen Objektiv nicht zu verreisen. Ich hoffe, die Amsel findet nun auch im Schnee ihr Futer; die Hinterlassenschaften können dann leichter überprüft werden 🙂

  2. Wolfgang Buggert

    Hallo Othmar,
    super tierisch gute Aufnahmen.Ich wusste gar nicht, das eine Amsel solch große Beeren frißt.
    Mach weiter so und überrasche uns mit deinen Aufnahmen.
    Danke
    Wolfgang B.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: