Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD in München Hellabrunn

Nach Ausflügen in den Tiergarten Nürnberg habe ich mich Mitte April aufgemacht in den Tierpark Hellabrunn, in die Landeshauptstadt München. Ziel des Ausflugs war neben den zwei Eisbärjungen ein weiterer Test des seit Anfang des Jahres 2014 verfügbaren Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD.

Bei herrlichem Frühlingswetter lagen beste Bedingungen für einen Fotoausflug vor. Als Kombination wählte ich das Tamron und die Canon 5Dii. Nachfolgend gezeigte Fotos entstanden in der Nachmittagssonne ohne Stativ, alle Freihand. Die Brennweiten liegen im Bereich 170 bis 600 mm, wobei als Blende immer F6.3 zum Einsatz kam. Daraus resultierten Belichtungszeiten von 1/25 s (Papagei) bis 1/1250 s (Löwen). Der Bildstabilisator war immer an. Mit genügend Vorbereitungszeit hätte ich sicher den ISO-Wert noch vergrößern können, um die Belichtungszeiten zu verkürzen. Doch leider ließen die Situationen dieses nicht immer zu.
Alle Bilder wurden im raw-Format aufgenommen und mit DxO Optics Pro 9 entwickelt – Standard preset + Vibrancy auf +20 . Dann erfolgte ein Import in Aperture und Anwendung eines Filters (weißer Rand).

Fazit des Ausflug: München Hellabrunn ist ein lohnenswertes Ziel, wenn man nicht am Wochenende mit zu vielen Besuchern die Motive teilen muß (In den Tierhäusern waren Fotos ohne zusätzliche Besucher kaum möglich.). Das Tamron hat wiedereinmal (bei guten Bedingungen) das aus meiner Sicht sehr gute Preis-Leistungsverhältnis bewiesen und ist sicher eine echte Alternative zu teureren Objektiven. Ich kann sehr gut damit leben, dass der Bildstabilisator etwas Zeit benötigt. Die Qualität der Fotos bei Offenblende in allen Brennweiten ist für meine Belange mehr als ausreichend. Lediglich das Gewicht von ca. 2 kg für das Objektiv ist sprürbar bei einem längeren Ausflugstag.

Update: Die Hinweise aus den Kommentaren wurden aufgenommen und umgesetzt – besten Dank!

3 Gedanken über “Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD in München Hellabrunn

  1. wilhelm.kleinoeder

    Hallo Sylvio.
    Ich kann mich dem Kommentar vom Stefan nur anschließen was die Bilder betrifft. Den Hinweis die Bilder als Galerie mit Karussel zu gestalten kann ich nur unterstützen (hatte schon vergessen, dass es hierzu sogar ein Video gibt :).
    Ich habe noch ein Bild als Beitragsbild hinzugefügt (macht man auf der Beitragsseite rechts unten) und den Beitrag damit auch gleich auf unserer Startseite eingebunden.
    Bin schon auf mehr gespannt.
    Wilhelm

  2. stefan-s

    Hallo Sylvio!
    Kaum registriert und schon sind auch die ersten Bilder online … 😉

    Hervorragende Fotos aus dem Münchner Zoo! Eines schärfer als das andere.
    Es lohnt sich also offenbar immer noch, derart sperriges und schweres Equipment mit sich herumzutragen!

    Eine kleine Anmerkung zur Präsentation habe ich noch: wenn du die Bilder nicht einzeln einbindest, sondern mit der Funktion „Dateien hinzufügen – GALERIE ERSTELLEN“, dann kann man die Bilder einfacher „durchklickern“ und muss nicht immer vor- und zurückspringen.
    Wilhelm hat hierfür ein kleines Tutorial erstellt:
    http://foto-video-erlangen.de/einen-beitrag-erstellen/

    Ansonsten … PERFEKT!
    Weiter so 🙂

  3. Wolfgang Buggert

    Hallo Dr. Kosse,
    bin begeistert , schöne gelungene Tierfotos und brillant.
    Danke für den sehr schönen Beitrag und auf ein Neues!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruß Wolfgang Buggert

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: