Grüne Perlen

Der 1. Mai war ja wettermäßig nicht besonders einladend für einen Biergartenbesuch. Aber mit der Kamera mal zwischdurch ein wenig umherstreifen geht immer. Und dass Regenschauer ein schlechtes Fotowetter wäre ist schon lange wiederlegt. Gerade das wird bei meinen „Grünen Perlen“ zum Motiv. Die Blüten der wilden Lupinen lassen noch ein wenig auf sich warten, aber die Blätter mit den aufgereihten Regentropfen laden zur Gestaltung ein. Was bleibt ist die Gestaltung mit den Formen der Blätter und die Lage des Mittelpunktes um ein spannungsreiches Bild aufzubauen. Eine eng begrenzte Tiefenschärfe musste hier in kauf genommen werden, da sich die Blätter natürlich im Wind bewegten und deshalb lieber eine kürzere Verschlußzeit gefordert war. Und wer genau den Wassertropfen auf dem letzten Bild untersucht, erkennt nicht nur die Bäume im Umfeld, sondern vielleicht auch den Fotografen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: