Figur und Grund

Die Fotowanderung am letzten Samstag (25.06.) sollte uns eigentlich rund um Oberailsfeld nach Burg Rabenstein führen. Aber wegen einer angekündigten Gewitterfront haben wir die Tour nach einem Kilometer bei einsetzenden Regen abgebrochen und sind dem Plan B gefolgt. Zunächst noch ein fotografischer Rundgang in Oberailsfeld, dann eine ausgiebeige Tour durch Tüchersfeld und zum Abschluß auch noch ein Besuch auf der Burg Neideck bei Streitberg. Das Wetter hat trotz des anfänglichen Regens gehalten und wir konnten unser fotografisches Thema zur „Figur und Grund“ Beziehung nach bestem Wissen umsetzen. Wer sich selbst nie explizit mit diesem Thema auseinander gesetzt hat, mag sich im ersten Moment durchaus die Frage stellen, worauf es denn dabei ankommt. Die Antwort gibt Ernst A. Weber in seinem Buch „Sehen-Gestalten und Fotografieren“ (de Gruyter 1979), bei dem die Unterscheidung zwischen Figur und Grund durch folgende Faktoren bestimmt wird:

  1. Die Figur muss sich vom Grund abheben.
  2. Die kleinere Fläche wird meist als Figur, die größere eher als Grund gesehen.
  3. Figur und Grund können nicht zugleich wahrgenommen werden.
  4. Vor allem dicht beieinander liegende, sich ähnelnde visuelle Elemente werden zu einer Figur zusammen gefasst.
  5. Symmetrische und geschlossene Formen werden bevorzugt als Figur wahrgenommen.

Selbst wenn man mit all diesem Wissen im Kopf loszieht, wird einem nicht bei jedem Bild diese klare Darstellung mit einer eindeutigen Figur-Grund Beziehung gelingen. Wichtiger ist aber der bewußte Umgang mit diesem Thema für ein gezieltes Gestalten seiner Aufnahmen. Die Ergebnisse der vier Teilnehmer an der Fotowanderung sind in den einzelnen Beiträgen unten zusammen gefasst, wo die Fotografen auch ihre persönliche Auseinandersetzung mit diesem Thema beschreiben. Ich hoffe und bin mir sicher, dass wir zu diesem Thema noch viele weitere Diskussionen führen werden.

Elke Bertram: Die Figur-Grund- Beziehung ist eines der Gestaltungselemente in der Fotografie. Es ist die Unterscheidung von Vordergrund (Figur) und Hintergrund (Grund). Die Figur hebt sich vom Rest ( Grund) ab. Da sich also eine Figur eindeutig von ihrem Grund abhebt, bleibt sie auch stärker im Gedächtnis haften, als der dazugehörige Hintergrund. So kann man schnell – auf einem Blick – erkennen, um was es geht.   Eine Figur kann nicht unabhängig von ihrem Hintergrund wahrgenommen werden.  Es ist also auch  die Trennung vom Wesentlichen zum Unwesentlichen.

Karlheinz Drummer: Meine Auseinandersetzung mit dem Thema führte zu folgendem vorläufigen Ergebnis: Egal ob Beziehung Figur zu Vorder- oder Hintergrund, der Betrachter sollte sofort sehen was der Fotograf zeigen möchte. Ich glaube unbewusst habe ich das bisher schon berücksichtigt. Bewusst fällt mir jetzt die Auslegung schwerer.

Heiderose Detsch: Das Thema der Fotowanderung “ Figur und Grund“ war für mich erst mal schwierig umzusetzen. Es erfordert einen geschulten Blick die Figur in den Vordergrund zu setzen, den richtigen Hintergrund zu finden und dann ein gutes Motiv zu haben. Der eigene Blickwinkel wird geschärft und das Bewusstsein für Wesentliches wächst.

Wilhelm Kleinöder: Gerade was die Landschftsfotografie anbelangt, ist das Thema „Figur und Grund“ nicht so leicht umzusetzen und zumindest nicht ganz so offensichtlich wie bei kleinen Blüten vor neutralem Hintergrund. Diese Auseinandersetzung wird mich wohl noch einige Zeit begleiten.

2 Gedanken über “Figur und Grund

  1. Othmar Wiesenegger

    Hallo Ihr vier,
    Figur und Grund, sich das als Thema zu setzen und damit sein Bild bewust zu gestalten, ist eine Herausforderung die ich mir so noch nie gestellt habe. Eure Bilder mit den Erklärungen/Texten setzen in mir einen neuen Gedankenanstoß bei der Bildgestaltung.
    Ihr habt das sehr gut umgesetzt!
    VG
    Othmar

  2. Fabiana

    Ihr habt das Thema wirklich ernst genommen. Trotz Plan B, scheint alles perfekt gelaufen zu sein. Die Motive sprechen für sich selbst. Beim nächsten Mal vielleicht bin ich auch dabei. : )

    LG
    Fabi

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: