Lillachtal

Das schöne Frühlingswetter und die Aussicht auf wenig Reisemöglichkeiten in diesem Jahr, versuche ich mir mit kleinen Ausflügen die Zeit zu vertreiben.

So kam ich auf die Idee, wieder einmal das Lillachtal zu besuchen. Zur Zeit ist das Tal mit Wasser gut gefüllt.

Am Mittwoch und Sonntag vormittag packte ich deshalb meine Fotoausrüstung ein und fuhr nach Weissenohe. Um großem Andrang aus dem Weg zu gehen, war ich am Sonntag sogar schon um 9:00 vor Ort, damit ich spätestens 11:30 wieder den Heimweg antreten konnte.

Als Fotoausrüstung hatte ich am Mittwoch wie üblich meine einfachen Nikongehäuse mit Makro und Reisezoom eingepackt und am Sonntag nur das Reisezoom.

Man kann aber das herrliche Tal nur begrenzt fotografisch umsetzen und die etwas extremen Lichtkontraste machen es auch nicht leichter.

Darum plane ich Ende März oder Anfang April wieder dahin zu fahren, diesmal mit zusätzlichem Dreibeinstativ, bei mehr Grün in der Landschaft und Laub an den Bäumen.

Viel Spaß beim Betrachten der Bilder. Ich hoffe damit auch unsere Webseite in Schwung zu halten und vielleicht noch jemand dazu zu motivieren, auch einen Beitrag einzustellen.

Johann Rothfischer

gefällt mir 1
avatar

4 Gedanken über “Lillachtal

  1. Alpha-Mann

    Hallo Johann,
    Sehr schöne Fotos der Lillachquelle; die Quelle und die umgebende Landschaft wirkt sehr frisch und saftig, man merkt den Frühling geradezu! Ich kannte diese Fotos ja schon von Whatsapp, aber ich finde sie tun unserer Homepage sehr gut und auch der Begleit-Text ist treffend und auf den Punkt.
    Bleibt zu hoffen, dass wir alle irgendwann mal nach einem Besuch der Lillachquelle mal wieder in der Brauerei Weißenohe zu einem Seidla einkehren könnten!

  2. rentnerazubi Beitrags Autor

    Danke, vielleicht wäre es auch mal ein gemeinsamer Ausflug für den Fotoclub?

  3. Sylvio

    Guten Morgen,

    Lillachtal und -quelle sind neben anderen Spots in der fränkischen Schweiz für einen gemeinsamen Fotoclubausflug sehr gut geeignet. Etwas Geduld brauchen wir noch: Biergärten, zumindest einige, sollten offen sein und die nötige Corona-Entspannung.

    Die Bilder zeigen die frische des Wasser und irgendwie suche ich auf ihnen die Hinweise für die erwachende Natur nach dem Winter. Sie sind vorhanden, zwar noch spärlich, doch es werden mehr 🙂

  4. Othmar Wiesenegger

    Hallo Johann,
    mit Deinem Beitrag hast Du mich sehr zu einem Ausflug in die Nahe Umgebung angeregt, der Hinweis den Zeitpunkt des Besuches finde ich sehr sinnvoll! In einer kleinen Gruppe vom Verein ist es bestimmt noch motivierender!

Schreibe einen Kommentar